Diamanten


Brillanten

 

Als Brillant wird ein Diamant genannt, der im Brillantschliff (mindestens 32 Facetten im Oberteil plus die Tafel und mindestens 24 Facetten im Unterteil) geschliffen worden ist. Die Kurzbezeichnung Brillant ist nur für den Diamant zulässig, alle anderen brillantgeschliffenen Edelsteine müssen stets den Mineralnamen führen (z. B. Zirkon im Brillantschliff).

Diamanten

 

Der Diamant ist die kubische, kristallisierte Modifikation des Kohlenstoffs und ist der am meisten geschätzte Edelstein. Infolge seiner starken Lichtbrechung und Farbenzerstreuung funkelt er lebhaft. Die schönsten Steine sind wasserklar und durchsichtig, doch kommen auch blaue, gelbe, braune, grüne und schwarze Steine vor. Seine Schönheit erhält er erst durch seinen Schliff. 



Brillantschliff

 

Ein Brillant besteht aus Ober- und Unterteil, die an dem Rundist zusammenstoßen. Das Oberteil beträgt beim regulär geschliffenen Stein ein Drittel der ganzen Höhe. Beim vollkommenen Schliff zeigt das Oberteil 32 und das Unterteil 24 Facetten. Diesen Schliff erhalten meist Steine in den Größen von 1/25 Karat aufwärts. Kleinere Steine von 1/16 – 1/40 Karat bekommen einen Schliff, bei dem das Oberteil 16 und auch das Unterteil 16 Facetten zeigt. Noch kleineren Steinen von 1/25 – 1/300 Karat gibt man den „Achtkantschliff“.

Karat

 

Karat kann zum Ersten als Einheitsgewicht für Edelsteine bezeichnet werden. Hierbei entspricht ein Karat 200 Milligramm.

Karat kann aber auch als Kennzeichnung des Goldgehalts einer Legierung auf einer 24-stufigen Skala bezeichnet werden.



Kontakt

info@goldschmiedeatelier-fuetterer.de

 

Tel:  07231 / 60 19 555

Mobil: 0171 / 75 45 711

Hauptstraße 93

75217 Birkenfeld